Salzplanken und Salzsteine

Grillen für echte Feinschmecker, Profi-Griller und Gourmets

Im Sommer geht wieder die Grillsaison los, ob beim Camping, auf dem Balkon oder in der Gartenküche, alle finden zusammen, genießen das Wetter und lassen es sich schmecken. Egal ob Fleisch, Fisch oder Kartoffeln, alles kann auf den Grill. Kenner wissen genau welche Grillmethode für ihre Mahlzeit am besten ist. Direktes Grillen, indirektes Grillen oder auch die 50/50-Methode sind gute Optionen um zum Beispiel ein saftiges Steak perfekt zuzubereiten. Es gibt aber noch eine weniger bekannte Methode, das Grillen mit Salzplanken und Salzsteine.

Die Salzplanken und Salzsteine sind eckige Blöcke die aus kleinen Salzkristallen, die über Tausende von Jahren durch Tektonische Bewegungen zu massiven Steinen gepresst wurden bestehen. Das aus leicht rosafarbigem Salzkristallen bestehende Salz wird oft fälschlicherweise als Himalayasalz bezeichnet, tatsächlich wird das Salz aber hauptsächlich in der Provinz Punjab in Pakistan, welche ungefähr 200km vom Himalayagebirge entfernt ist abgebaut. Die rosa Farbe verdankt es seinen Eisenionen. Wie kannst du dir das zunutze machen?

Braten wie auf einer Gussplatte

Bein Grillen mit Salzplanken und Salzsteinen muss man darauf achten, dass man die Salzblöcke langsam erhitzt und nicht sofort auf Höchsttemperatur bringt, sonst besteht die Gefahr, dass die Salzblöcke platzen. In jedem Salz befindet sich eine kleine Menge Wasser, die sich beim erhitzen in Gas verwandelt welches nicht entweichen kann, dadurch baut sich Druck auf, der die Blöcke zum Platzen bringen kann.

Am besten leg man die Salzblöcke so auf den Grill, dass sie erstmal nur indirekte Hitze bekommen und bewegt sie dann langsam in die direkte Zone. Dieser Vorgang sollte ungefähr eine halbe Stunde dauern. Wer genug Geduld hat, vermeidet so fast immer das Platzen der Blöcke. Zudem sind sie ziemlich spröde, das heißt, dass sie immer vorsichtig getragen werden müssen, denn wenn sie herunterfallen können sie leicht kaputtgehen.

Falls du dir Sorgen machst, dass dein Essen am Ende komplett Versalzen ist, lass dir gesagt sein, das wird nicht passieren. Die Salzblöcke geben nur eine sehr leichte Salznote ab, sodass man vielleicht sogar noch nachsalzen muss, also keine Panik.

Wenn der Stein die gewünschte Temperatur erreicht hat, kann es losgehen. Am besten eignen sich die Salzplanken und Salzsteine zum Grillen von Fleisch und Fisch, da sie die Eigenschaft haben Wärme speichern zu können, weswegen sie auch sehr gleichmäßig heiß werden. Man kann das Grillgut auf dem Stein sehr gut scharf anbraten, um es dann bei indirekter Hitze durchgaren zu lassen. Wenn man aber zum Beispiel ein Steak komplett auf dem Stein durchbraten möchte, sollte man daran denken den Stein früh genug von der direkten Hitze zu nehmen, damit das Fleisch nicht anbrennt. Falls doch mal etwas angebrannt ist, lässt sich der Block sehr leicht mit einem Schaber oder ein wenig Wasser reinigen.

Die perfekte Ergänzung für dein Grillequipment

Salzplanken und Salzsteine haben viele Vorteile, sie eignen sich perfekt zum Braten, bestehen aus einem natürlichen Material, haben eine lange Lebensdauer, salzen dein Essen und der Grill bleibt auch sauber. Wenn du überzeugt bis, dann bestell dir direkt deinen Salzstein und begeistere deine Familie und Freunde mal mit etwas Neuem.

1–12 von 28 Ergebnissen werden angezeigt